Die Ökobilanz eines Christbaums: regional & nachhaltig.

Unscheinbar sehen sie aus, zart und zerbrechlich: Unsere kleinen Nordmanntannen. 
Doch ihre Ökobilanz überzeugt. 
Und für jeden Baum, der in der Vorweihnachtszeit den Tannenhof Oberweilbach verlässt, wird im Frühjahr ein neuer kleiner Christbaum gepflanzt. Unser Versprechen an unsere Kunden.

Auf einem Acker von 1 Hektar Größe (=10.000 m²) wachsen ungefähr 8.000 Christbäume. Mit Hilfe des Sonnenlichts, des Kohlendioxids der Luft, Wasser und Nährstoffen aus dem Boden hat Ihr Christbaum in den 10 Jahren seines Lebens rund 60 kg Pflanzenmasse erzeugt (Stamm, Nadeln, Wurzeln), so dass heute ein etwa 2m hoher Baum mit einem Gewicht von ca. 10 kg vor Ihnen steht. Von der 2.500 Hektar großen Christbaumfläche in Deutschland gelangen jährlich rund 20 Millionen Christbäume in unsere Wohnzimmer.

In den vergangenen 10 Jahren hat Ihr Baum der Luft rund 15 kg oder 7.500 l Kohlendioxid entzogen, woraus im Verlauf von 10 Sommern ein Christbaum entstanden ist. Damit hat der Baum die von Ihnen und Ihrer Familie zwischen Heilig Abend und dem zweiten Weihnachtsfeiertag emittierte Kohlendioxid­menge im Voraus bereits entsorgt. Bei einem Gehalt von 0,033 Vol.-% Kohlendioxid in der irdischen Luft sind dann rund 230 m² Luft durch die Nadeln geströmt, mitsamt den darin enthaltenen Bakterien, Pilzsporen, Staubteilchen und anderen Stoffen, die dabei – seien sie gefährlich oder auch nur lästig – größtenteils herausgefiltert werden.

Gleichzeitig ist diese Luft angefeuchtet worden, denn rund 300 l Wasser entnimmt der Christbaum dem Boden je kg neu gebildeter Pflanzenmasse; der Baum hat somit bis zum Einschlag 18 m² Wasser verdampft, was dem durch­schnittlichen Wasserverbrauch Ihrer Familie in der Adventszeit entspricht.

Als Abfallprodukt der Photosynthese hat Ihr Christbaum in den vergangenen 10 Jahren etwa 12 kg (=8.000 l) Sauerstoff freigesetzt. Diese Menge entspricht dem notwendigen Bedarf für die Verbrennung von etwa 3,5 l Kraftstoff, den Sie verbrauchen, wenn Sie mit Ihrem Auto eine Strecke von 30 km zurücklegen.