Pixi-Buch beantwortet Fragen rund um den Christbaum. Für Kinder und Eltern.

Ein tolles Projekt der IGW, das es nach der Print-Version nun auch als Video gibt: Das Pixi-Buch `Schatzsuche zwischen Weihnachtsbäumen´, das in Zusammenarbeit mit dem Carlsen Verlag Hamburg entstand.

Kinder stellen Fragen. Viele Fragen. Eltern wissen das. Nun kommt Hilfe für Mamas und Papas, zumindest was das Thema Christbaum bzw. Weihnachtsbaum betrifft. Die Interessengemeinschaft der Jungweihnachtsbaumanbauer e.V. hat mit dem Carlsen Verlag Hamburg ein eigenes Pixi-Buch herausgegeben. Das IGW-Büchlein `Schatzsuche zwischen Weihnachtsbäumen´ wurde von den IGW-Mitgliedern gemeinsam als Marketingidee entwickelt und ist direkt bei den Betrieben erhältlich.

Christbaum Kunde für Drei- bis Sechsjährige.

Das Buch erzählt die Geschichte von der siebenjährigen Karlotta und ihrem Bruder Felix, der fünf Jahre alt ist. Beide lieben Weihnachten und alles drum herum! Wie gut, dass ihr großer Bruder Max bei einem Christbaumerzeuger arbeitet. Damit hat auch das Abenteuer zu tun, das auf die Geschwister wartet… Wie bei vielen Pixi-Büchern gibt es im Laufe der Erzählung kleine sogenannte Activity-Aufgaben, die die Kinder und manchmal auch die Eltern zum Mitmachen anregen sollen. Die Autorin Corinna Fuchs beantwortet so die wichtigsten Fragen rund um den Christbaum, und das wirklich sehr gut verständlich für die junge Zielgruppe.

Das lange Warten auf Weihnachten.

Noch zwei Tage bis Weihnachten. Karlotta seufzt. Das dauert ja noch ewig! Es ist kaum zum Aushalten. Wie im echten Leben. Für Kinder sind zwei Tage eine Ewigkeit und das Weihnachtsfest fast so wichtig wie der eigene Geburtstag. Und vielleicht sogar besser, weil da kommt ja das Christkind oder der Weihnachtsmann, und der Christbaum darf auch nicht fehlen. Um die Wartezeit zu überbrücken, will Karlottas Mama den Christbaumschmuck holen, doch die Schachtel ist weg. Es kommt heraus, dass Felix heimlich eine Überraschung organisiert hat: Eine Schatzsuche im Garten!

Echte Detektivarbeit zwischen Christbäumen.

„Wo ist denn der Schatz? Genau hier müsste die Kiste sein!“ Schnitzeljagd, Detektivarbeit oder Schatzsuche – das sind wahrscheinlich die ersten Treffer der Internetsuche zum Stichwort Kindergeburtstag. Immer wieder ein schönes erfolgversprechendes Erlebnis für die Kleinen, denn was gibt es Besseres, als einen wertvollen Schatz zu finden? Wenn man ihn denn findet…. Als Karlotta zu der Stelle kommt, wo Felix den Schatz versteckt hat, ist da nichts. Sie entdecken kleine Fußabdrücke, die zur Christbaumkultur führen. Die beiden Detektive folgen den Spuren …

Vom Samen zum Tannenbaum.

„Wie entsteht eigentlich so ein Weihnachtsbaum?“ Karlotta und Felix sind neugierig. Wie wird aus einem Tannenbaum ein echter Christbaum bzw. wie macht man aus einem Tannenbaum einen echten Christbaum? Beim Tannenhof Oberweilbach sind es über 30 Jahre an Erfahrung und Wissen, die im Familienbetrieb weitergegeben werden. Dass kleine Bäume im Kindergarten sind, hätten aber auch wir Christbaumprofis nicht schöner formulieren können als der große Bruder Max. Wahnsinn, dass ein richtiger Christbaum, der bis zur Decke geht, älter ist als Karlotta!

In der Christbaumkultur ist immer was zu tun.

„Mensch, ihr habt aber viel zu tun“, stellt Felix fest. Max lacht. „Ja, jetzt ist Hochbetrieb. Aber wir arbeiten rund ums Jahr auf der Plantage.“ Stumpfbeschneidung, Pflanzen, Form- und Korrekturschnitt, Auskesseln, Zwischenfruchtanbau, Baumernte. Ganz so viele Fachausdrücke tauchen in der Geschichte nicht auf. Das Pixi-Buch aber erzählt sehr gut, was an Arbeit das ganze Jahr beim Christbaumanbau anfällt, bis dann kurz vor Weihnachten Hochbetrieb herrscht. Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Und nicht nur kurz vor Weihnachten.

Ob die Schatzsuche erfolgreich ist und ob Weihnachten wirklich kommen kann, verraten wir natürlich nicht. Kommt zu uns, wenn Ihr nachlesen möchtet* oder schaut Euch den Film an. Viel Spaß dabei!

*solange der Vorrat reicht

Bild- und Filmrechte beim Verlag, wir danken für die Zurverfügungstellung.