Das große Tannenhof Oberweilbach Public Viewing, Teil II

Für Worte zur WM und dem deutschen Abschneiden ist es nun – Ende Juli – zu spät und, es wurde genug dazu gesagt und geschrieben. Am Tannenhof Oberweilbach konzentrieren wir uns lieber auf unser Public Viewing und auf unser Abschneiden: Der Blick hinter die Kulissen eines Christbaumanbauers findet seinen Höhepunkt, endlich dürfen die Nordmanntannen gefällt werden.

Nicht nur bei der WM. Voller Auszeichnungen.

Mit dicker Winterjacke bei 30°C, mitten im Fotoshooting für unsere neue Broschüre für Geschäftskunden – so endete der erste Teil unseres Public Viewings und auch das erste Halbjahr 2018. Die Christbäume machen sich bestens auf den Aufnahmen, dank der intensiven Pflegemaßnahmen, die alle Bäume während der Wachstumsperioden erfahren haben, damit sie ein Christbaum werden dürfen. ‚Nominiert‘ werden die Nordmanntannen per Etikett, die im Juli in drei bunten Farben vergeben werden und die Kulturen in ein wahres Farbbad tauchen.

Aber die Auszeichnungen per Etikett sind nicht die einzigen Auszeichnungen, mit denen sich unsere Oberweilbacher Bäume schmücken dürfen. Seit 2015 ist der Betrieb als erster und bisher einziger Weihnachtsbaumerzeuger zertifiziert nach GLOBALG.A.P. für umweltbewusste Landwirtschaft und nachhaltige Produktion. Die strengen Richtlinien, die es im Zuge dessen zu befolgen gilt, sind längst integriert in die tägliche Routine. Natürlich aber müssen wir uns dennoch vorbereiten auf das jährliche Audit, und die Sommerpause im August lässt hierfür am besten Zeitfenster für erste konkrete Vorbereitungen.

Nicht nur bei der WM. Volle PR.

Der September ist der Startschuss für die Hochsaison – eine detaillierte Mediaplanung, sinnvolle PR- und Blogger-Kooperationen, die fachkompetente Eventorganisation der Weihnachtsfeiern, das steht auf dem Programm nach der Sommerpause. Beschäftigen wir uns während des gesamten Jahres mit Adventszeit, Weihnachten und Jahresausklang, so rücken diese Themen spätestens bis Oktober in den Fokus und auf die Agenden von Unternehmen, Firmen und Agenturen. Das Postfach unseres Marketings gleicht einem Countdown zu Weihnachten – je mehr Mails uns erreichen, desto näher kommt Weihnachten.

Nicht nur bei der WM. Voller Treffer.

Nicht nur unser stationäres Angebot am Tannenhof Oberweilbach und seinen Standorten ist für diese Zielgruppen interessant, insbesondere unser Online-Shop Bayerntanne.de erweitert enorm die Optionen, im B2B-Bereich mit Christbäumen zu werben, Nordmanntannen zu verschenken oder als Geschenk zu verschicken. Zuverlässig im November sind unsere Bayerntannen online erhältlich, ein umfangreiches Update inkl. technischer Wartung und Testphase von zwei Monaten ist zu diesem Zeitpunkt erfolgreich abgehakt.

Nicht nur bei der WM. Voller Erfolg.

Die letzten zwei Monate vergehen schnell bis Weihnachten. Mit dem Tempo, mit dem Weihnachten näher rückt, steigt das Pensum, das wir an einem Tag bewältigen müssen, und natürlich auch die Anzahl der Bäume, die benötigt werden für Christkindlmärkte, Unternehmen, Firmen und Ministerien. Die Baumernte startet Anfang November und endet erst im Dezember, kurz vor Weihnachten. Spätestens dann heißt es: Christbäume für alle mit unserem Christbaumverkauf ab Hof in Oberweilbach und unseren Verkaufsstandorten im Landkreis Dachau, Fürstenfeldbruck, Aichach, Augsburg, Freising, Erding und im Großraum München – und nicht zu vergessen: Dann heißt es auch Frohe Weihnachten!

Aber nun wieder zurück, denn es ist Ende Juli und damit – siehe oben – Sommerpause; das Team des Tannenhof Oberweilbach wünscht einen tollen August.